Öffnet die Startseite

Sperrmüll

Sperrige Siedlungsabfälle

Sperrige Siedlungsabfälle werden in der Steiermark in mechanischen Abfallbehandlungsanlagen zerkleinert und sortiert. Dadurch können nicht nur Altmetall-Teile wiederverwertet, sondern z. B. auch Kunststoffe und Textilien zu Ersatzbrennstoffen aufbereitet werden.

Was ist Sperrmüll?
Sperrige Abfälle, die weder in bereitgestellten Behältnissen Platz haben noch durch die Systemabfuhr übernommen werden können: z. B: Skier, Wäscheständer, Stühle

Wohin gehört Sperrmüll?
Sperrmüll kann entweder in Altstoffsammelzentren entsorgt werden oder wird in offenen Sammelfahrzeugen/mit Pressmüllfahrzeugen erfasst.
In einigen Abfallwirtschaftsverbänden können Bedarfsmeldungen für eine Sperrmüllabholung telefonisch eingebracht werden.

TIPP:
Die Weitergabe von Sperrmüll an ausländische Firmen und Einzelpersonen, die über keine Berechtigung zur Sammlung von Abfällen verfügen, ist gesetzeswidrig und führt zu einer Verwaltungsstrafe.

Steiermark-Fakten

Sperrmüll © A14
Sperrmüll
© A14
Jährliches Sammelaufkommen:
ca. 33.600 Tonnen
ca. 28 Kilogramm/Einwohner
War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).