Öffnet die Startseite

Projekt "CommunalAudit"

Interkommunale Leistungsvergleiche auf Basis von Kennzahlen (Benchmarking),

CommunalAudit-Kennzahlenmodell

CommunalAudit 
CommunalAudit
Die Zunahme der kommunalen Pflichtaufgaben, begrenzte strukturelle und personelle Ressourcen und die Verknappung der finanziellen Mittel führen zu einer enormen Belastung der vorhandenen Strukturen von Gemeinden. Interkommunale Leistungsvergleiche auf Basis von Kennzahlen (Benchmarking), unter anderem im Sinne eines „Lernen von den Besten", sind für den permanenten Prozess der Analyse und Weiterentwicklung von Gemeinden als Marktäquivalent für die Wirtschaftlichkeitssteuerung unerlässlich.

Richtig verwendet ermöglichen Kennzahlen eine aussagekräftige und umfassende Beurteilung der Wirksamkeit und Wirtschaftlichkeit der Aufgabenerfüllung und Leistungserstellung in Gemeinden. Sie haben in vielen Bereichen eines modernen und zukunftorientierten Kommunalmanagements, wie z. B. bei der ergebnisorientierten Steuerung oder bei internen bzw. externen Vergleichsaktivitäten, eine zentrale Bedeutung.

Im CommunalAudit-Kennzahlenmodell werden für wesentliche Gemeindebereiche Kennzahlen ermittelt. Die Kennzahlen werden nach objektiven Kriterien, über einen Vergleich mit bereits über 300 Projektgemeinden aus ganz Österreich, bewertet. Dabei wird besonders auf die unterschiedlichen Bedingungsgrößen bzw. strukturellen Ausprägungen der Gemeinden Rücksicht genommen. Über den interkommunalen Kennzahlenvergleich hat die Gemeinde die Möglichkeit, die eigenen Stärken und Schwächen über alle Gemeindebereiche hinweg, im Vergleich zu anderen Gemeinden systematisch festzustellen.

Online-Datenerhebung

Die Online-Datenerhebung erfolgt innerhalb eines vereinbarten Zeitraums und wird vollkommen selbstständig durch die Gemeinde erledigt. Die Mitarbeiter können während der Bearbeitung direkt in den einzelnen Erhebungsseiten auf das integrierte Hilfesystem zugreifen. Dieses enthält Beschreibungen, Bespiele und weiterführende Hilfen. Bei spezifischen Fragen zum System und/oder dem Auditing selbst steht eine Hotline mit professioneller Beratung zur Verfügung. Im Portal sind Daten zu folgenden Bereichen einzugeben: Verwaltung, Finanzen, Bauhof, Kommunale Einrichtungen, Wasserversorgung, Abwasserentsorgung, Abfallwirtschaft, Gemeindestraßen, Straßenbeleuchtung, Lebensqualität, Klimaschutz.

Die Erhebung und Eingabe der Daten erfordert einen Zeitaufwand in den Gemeinden von ca. drei bis fünf Personentagen. Der Aufwand verteilt sich auf mehrere Personen (Amtsleitung, Finanzabteilung, Bauhof) und über einen Zeitraum von ca. drei Monaten.

Weitere Informationen finden Sie unter: Externe Verknüpfung www.communalaudit.at.
Anmelden können Sie sich unter: Externe Verknüpfung www.proaudit.at/index.php?kat=commun&mod=main

Das Projekt CommunalAudit wird mit Unterstützung von Bund, Ländern und Europäischer Union im Rahmen der Entwicklung für den ländlichen Raum gefördert - es fallen somit keine externen Kosten für die Gemeinden an!

Österreich-Karte mit Projekt-Gemeinden

Österreichkarte mit Gemeinden (grün), die am Projekt teilgenommen haben bzw. gerade teilnehmen © CommunalAudit
Österreichkarte mit Gemeinden (grün), die am Projekt teilgenommen haben bzw. gerade teilnehmen
© CommunalAudit
War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).