Öffnet die Startseite

Altkleider & Schuhe

Alttextilien

Altkleidersammlung © Dachverband
Altkleidersammlung
© Dachverband

Die Sammlung von Altkleidern und Schuhen wird sowohl von kommunalen Einrichtungen als auch von der privaten Entsorgungs-wirtschaft organisiert. Textile Bekleidungen werden auf ihre Tragfähigkeit hin überprüft und bei Bedarf an Dritte (Rotes Kreuz, Caritas etc.) weiter gegeben.

Nicht tragbare Textilien werden maschinell aufgerissen und zerfasert. Die dabei gewonnenen Fasern werden in mehreren Arbeitsschritten zum erneuten Einsatz in Spinnereien und Webereien aufgearbeitet.

Was darf hinein?
Saubere tragbare Kleidung, unbeschädigte Taschen und Gürtel, Tisch- und  Bettwäsche, Vorhänge, tragbare Schuhe (paarweise gebündelt)!

Was darf nicht hinein?
keine Putzlappen und Schneidereiabfälle, keine Schischuhe, keine Eislaufschuhe, keine Skater, keine Gummistiefel, verschmutzte, nasse Textilien, Teppiche zu Restmüll!

TIPP:
Alttextilien können in den eigens dafür bereitgestellten Sammelcontainern sowie in Altstoffsammelzentren abgegeben werden. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, verwendbare (tragbare) Textilien bei caritativen Einrichtungen abzugeben.

Steiermark-Fakten

Altkleider © A14
Altkleider
© A14
Jährliche Sammelmenge:

 rd. 3.200 Tonnen

 rd. 2,2 kg je Einwohner

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).