Link zur Startseite

Sammlung und Verwertung von Altpspeiseöl

Warum Altspeiseöle und -fette sammeln?

Rund 3.600 t gebrauchte Speiseöle und -fette fallen jährlich in den steirischen Haushalten an, das sind ca. 3 kg pro Einwohner und Jahr. Nur ein Drittel davon wird derzeit getrennt erfasst, der Rest ca. 2.400 t wird vielfach über das WC entsorgt und belastet Kanalsystem und Kläranlage:

  • 1 kg Fett im Kanal verursacht der Gemeinde Kosten in der Höhe von Euro 0,44 durch den erhöhten Reinigungsaufwand - hochgerechnet bedeutet das eine Belastung der Steuermittel von rund Euro 1,09 Mio.

Aus den getrennt gesammelten Altspeiseölen und -fetten kann Biodiesel, Seife oder Verlustschmierstoff (z.B. Kettensägeöl) hergestellt werden. Altspeiseöle und -fette über den Kanal zu entsorgen bedeutet, einen wertvollen Rohstoff mit großem Kostenaufwand zu vergeuden!

Wie, Was und Wo wird gesammelt?

Am besten sammeln sie ihre Altspeiseöle und -fette im "Fetty". Vom Land Steiermark wurden für die Gemeinden des Mürzverbandes insgesamt 30.000 Stück dieser Sammelküberl kostenlos zur Verfügung gestellt!
HOLEN SIE SICH IHREN FETTY BEIM GEMEINDEAMT!

In den Fetty gehört:

  • Fritieröl
  • Butter
  • Öl aus Pfannen
  • Bratenfett
  • Öl von eingelegten Speisen
  • Kernöl

Nicht in den Fetty gehören:

  • Marinaden
  • Mayonnaise
  • Salatsoße
  • Mineralöle

Altspeiseöle und -fette können im Alt- und Problemstoffsammelzentrum oder bei der mobilen Problemstoffsammlung in ihrer Gemeinde abgegeben werden!

Die Informationsbroschüre "Sammlung und Verwertung von Altspeiseöl" können sie kostenlos bei der Abfallberatungsstelle des Mürzverbandes - Tel.Nr. (03864) 2736 -  Herr Helmut Prade oder Herr Richard Lanzinger, E-Mail: mv.allerheiligen@muerzverband.at, anfordern!