Navigation und Service

[Alt + 0] - Zur Startseite[Alt + 1] - Zur Suche[Alt + 2] - Zur Hauptnavigation[Alt + 3] - Zur Subnavigation[Alt + 4] - Zum Inhalt[Alt + 5] - Kontakt
Sie sind hier: 

"G´scheit Frühstücken"

Der Abfallwirtschaftsverband Judenburg und das Land Steiermark luden zu "G´scheit Frühstücken"

Fair Trade Kaffee mit frischer Milch vom Bauernhof, dazu köstliche Frühstücksprodukte aus heimischer, bäuerlicher Produktion. Hunderte Judenburger ließen sich bei der Aktion "G´scheit Frühstücken" ihr frühstück mit heimischen Produkten servieren.

Bgm. LAbg. Grete Gruber, Bgm. Dr. Peter Köstenberger, der Obmann des Abfallwirtschaftsverbandes Judenburg, Dr. Schaller vom Land Steiermark und Ing. Mag. Manfred Wehr, Geschäftsführer des Abfallwirtschaftsverbandes Judenburg, frühstückten ebenfalls mit Bio und Fair Trade Produkten. Bgm. Grete Gruber und Bgm. Dr Peter Köstenberger, beide von der Aktion begeistert, bedankten sich bei Frau Edlinger vom Bioladen und bei Frau Seitweger vom eine Welt Laden für ihre Unterstützungen während des Frühstückens.

Dr. Michael Schaller, Initiator der Aktion "G´scheit Frühstücken", erläuterte den Anwesenden die nachhaltig und fair gehandelten Frühstücksprodukte.

Unter den 260 ausgefüllten Teilnahmekarten wurden folgende Gewinner gezogen:

  • zwei Thereneintrittskarten für die Therme Blumau: Frau Sonja Prutsch aus 8020 Graz
  • einen Frühstückskorb: Frau Annemarie Grangl aus Judenburg

Wir gratulieren den Siegern recht herzlich.

Für das Frühstück galt:

Nachhaltigkeit ist Regionalität!
Obst und Gemüse, Fleisch und Wurst, aber auch Milchprodukten ist gemeinsam, dass sie umso besser schmecken, je kürzer sie unter­wegs sind und je frischer sie auf den Tisch kommen. Produkte aus der Region stär­ken die regionale Wertschöpfung, sichern Arbeitsplätze bei uns und sind ein wich­tiger Schritt gegen den Transitverkehr!

Nachhaltigkeit ist Bio!
Obst und Gemüse aus biologischem Anbau enthält mehr Vi­tamine und Mineralstoffe, die Schwermetallbelastung ist geringer und die er­näh­rungs­­physio­lo­gische Qualität ist besser. Produkte aus biologischem Anbau nehmen auf die Natur Rücksicht und schaffen zukunftsfähige Arbeit in der Landwirtschaft!

Nachhaltigkeit ist Umweltschutz!
Saisonale Produkte, ein geringer Ver­packungs­anteil und der Verzicht auf Wegwerf­artikel tragen dazu bei, die Umweltbelastung durch Lebensmittel so gering wie möglich zu halten.

Nachhaltigkeit ist FAIRTRADE!
FAIRTRADE Produkte, wie Kaffee und Tee, die aus klimatischen Gründen nicht bei uns erzeugt werden können, sind eine Garantie da­für, dass die Produzenten in Entwicklungsländern unter menschenwürdigen Be­din­gun­gen arbeiten konnten. Diese Produkte können in Weltläden und Eine-Welt-Läden in der ganzen Steier­mark und in gut sortierten Lebensmittelgeschäften bezogen werden.

 
DI Harald Mostögl, Bgm. Dr. Köstenberger, Bgm Grete Gruber,  Ing. Mag. Manfred Wehr präsentieren "G´scheit Frühstücken" 
DI Harald Mostögl, Bgm. Dr. Köstenberger, Bgm Grete Gruber,  Ing. Mag. Manfred Wehr präsentieren "G´scheit Frühstücken"DI Harald Mostögl, Bgm. Dr. Köstenberger, Bgm Grete Gruber, Ing. Mag. Manfred Wehr präsentieren "G´scheit Frühstücken"
 
Viele ließen sich die heimischen Produkte schmecken 
Viele ließen sich die heimischen Produkte schmeckenViele ließen sich die heimischen Produkte schmecken
 
Für zusätzliche Stimmung sorgten die Enzinger 
Für zusätzliche Stimmung sorgten die EnzingerFür zusätzliche Stimmung sorgten die Enzinger
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
  • socialbuttonssocialbuttons
    socialbuttons