Öffnet die Startseite

Abfallberatung

Hier erhalten Sie Informationen…

... für Bürger 
... für Bürger
... für Gemeinden 
... für Gemeinden
... über unsere Veranstaltungen 
... über unsere Veranstaltungen
... und unseren Newsletter 
... und unseren Newsletter
Die Aufgabe der Umwelt- und Abfallberatung besteht in der Planung und Durchführung einer nachhaltigen Umwelt- und Abfallberatung sowie in der Förderung und Umsetzung abfallvermeidender Maßnahmen.

Die Tätigkeit der Umwelt- und AbfallberaterInnen umfasst nachfolgende Aufgabenbereiche:

Beratung und Bewusstseinsbildung

  • Beraten von Gemeinden, Schulen, Kindergärten, Unternehmen
  • Durchführen von Kompostberatungen
  • Abhalten von Vorträgen in Schulen, bei LehrerInnenkonferenzen, in Unternehmen
  • Durchführen von Projekten in Schulen, Kindergärten, Gemeinden etc. zur Abfalltrennung und Vermeidung (z.B. Altspeisefett, Windelprojekt, Elektroaltgeräte, G'scheit feiern, Reparaturführer ...)
  • Planen und durchführen von Veranstaltungen und Exkursionen
  • Betreuen der Sammlung von sperrigen Siedlungsabfällen, Altstoffen, Problemstoffen
  • Teilnahme an Gemeinderats- und Umweltausschusssitzungen
  • Hilfestellung bei der Erstellung von Abfuhrordnungen leisten
  • Informationsaustausch in und zwischen Gemeinden fördern
  • Die Optimierung der Abfallsammlung in der Gemeinde unterstützen
  • Hilfestellung bei der Lösung von regionalen Problemen (Umweltverschmutzungen) leisten.

Planungsaufgaben:

  • Mithilfe bei der Planung von Altstoffsammelzentren
  • Planen von Projekten zur Abfalltrennung und -vermeidung
  • Mithilfe bei der Erstellung von regionalen Abfallwirtschaftsplänen
  • Mithilfe bei der Erstellung der Abfuhrordnung
  • Mithilfe bei der Erstellung von Gemeindeabfallwirtschaftskonzepten
  • Stellungnahmen zu abfallwirtschaftlichen Regelungen
  • Einbringen von Vorschlägen für nachhaltigkeitsrelevante Aktionen und Projekte

Kontrolltätigkeiten:

  • Kontrolle der Sammlung von Siedlungsabfällen, wenn es von den Gemeinden beauftragt wird oder von den Gemeinden an den Abfallwirtschaftsverband übertragen wird
  • Durchführen und unterstützen von Abfallanalysen

Aus- und Weiterbildung:

  • Personal von ASZ vor Ort oder zentral schulen
  • Schulen von „Multiplikatoren" (LehrerInnen, KindergärtnerInnen ... )
  • Erheben von Grundlagen und Daten 
  •  Aufbereiten von Informationen und Daten zur Entscheidungsfindung hinsichtlich abfallwirtschaftlicher Maßnahmen
  • Seminare und Informationsveranstaltungen organisieren und durchführen

Verwaltung und Organisation:

  • Vorbereiten von Vorstands- und Verbandsversammlungen
  • Vorbereiten von Regionalversammlungen
  • Teilnahme an diversen Versammlungen (z.B. Vorstands- und Verbandsversammlungen, Bürgerversammlungen)
  • Durchführen der jährlichen Abfallerhebung (Statistik) 
  • Mithilfe bei der Erstellung und der jährlichen Aktualisierung des abfallwirtschaftlichen Kennzahlensystems im Verband
  • Erstellen von Abfallberichten und Tätigkeitsberichten
  • Verwalten von Altstoffsammelplätzen (z.B. mittels EDV)
  • Koordination mit Regionalpartnern
  • Führen der Buchhaltung der Geschäftsstelle
  • Unterstützung bei Verhandlungen mit Entsorgern, Behörden ...
  • Erheben und vergleichen von Entsorgungspreisen
  • Meinungsaustausch mit Anlagenbetreibern fördern
  • Betreuen des Abfalltelefons im AWV
  • Betreuen und aktualisieren der verbandseigenen Website im Internet
  • Konzipieren von Informationsmaterialien (Flugblätter, Plakate etc.)
  • Durchführen einer notwendigen Medienarbeit (Artikel für Zeitungen etc.)