Navigation und Service

[Alt + 0] - Zur Startseite[Alt + 1] - Zur Suche[Alt + 2] - Zur Hauptnavigation[Alt + 3] - Zur Subnavigation[Alt + 4] - Zum Inhalt[Alt + 5] - Kontakt
Sie sind hier: 

Förderung von Mehrwegwindeln

Warum werden waschbare Windeln gefördert?

 

Die Wegwerfwindeln bestehen vorwiegend aus Zell- und Kunststoff. Fast alle Produkte enthalten chemische Quellkörper, die die Feuchtigkeit binden. 4000 bis 5000 Windeln verbraucht jedes Kind, bis es sauber ist. Das sind rund 1200 kg Windelabfall pro Kind, der im Windelsack landet. Die Wegwerfwindeln kosten pro Kind und Wickelperiode ( 3 Jahre) ca. 1200 € .

Die Stoffwindeln bestehen hingegen aus Baumwolle und können ein ganzes Wickelalter hindurch verwendet werden. Sie helfen daher Abfall zu vermeiden! Darüber hinaus verbrauchen Stoffwindeln weit weniger Rohstoffe als Wegwerfwindeln. Die Mehrwegwindel (Stoffwindel) bietet einen Komfort, der mit der Wegwerfwindel vergleichbar ist. Sie sind mit Klettverschluss oder Druckknöpfen ausgestattet, brauchen nicht mehr gebügelt werden und können bei 90 ° gewaschen werden. Die Gemeinde, das Land Steiermark der Abfallwirtschaftsverband und der Produzent der Mehrwegwindel fördern dieses Projekt mit 101 €.
 

Wie kann die Förderung beansprucht werden?


Eltern, die einen Windelgutschein beziehen möchten, melden sich beim Gemeindeamt.
Dort bekommen sie den ausgefüllten und bestätigten Gutschein nach Vorlage des Mutter-Kind-Passes oder der Anmeldung des Kindes.
Erforderlich ist der Kauf einer Windelgarnitur im Wert von 276 €.

Nach Abzug des Gutscheins verbleiben somit Kosten von nur 175 €

Der Gutschein kann in der Stadt Hartberg bei der Firma Schweighofer Handarbeiten (Tel.: 03332/61097) in der Weidenstraße 13 eingelöst werden.


Für weitere Informationen stehen Ihnen die Gemeinde sowie
unser Umwelt und Abfallberater Gerhard Kerschbaumer
unter der Telefonnummer 03332/65456-23 sehr gerne zur Verfügung.

 
  • socialbuttonssocialbuttons
    socialbuttons