Volksschule Halbenrain goes MISTI

MISTI - Der Abfallmeister

Projektzusammenfassung

Vom 12. bis 16. Mai 2003 besuchte MISTI – Der Abfallmeister die VS Halbenrain . 80 Schülerinnen und Schüler warteten gespannt auf die Projektwoche. Wie in den anderen Schulen, wurden auch hier die ersten vier Tage zum Bau des schuleigenen, neuen Abfalltrennsystems verwendet. Auch der am Dienstag durchgeführte Streik der VS Halbenrain stellte kein größeres Problem dar. Kurzerhand wurden die Trennkisten in nur drei Tagen gefertigt!

Mit der Hilfe der Mitarbeiter der Tageswerkstätte Mureck wurden insgesamt 51 Holzkisten für die VS Halbenrain gebaut. Am Montag fingen die zweiten und dritten Klasse an, die vorgefertigten Holzelemente zusammen zu bauen. Am Mittwoch konnten die fast fertigen Trennkisten von der ersten Klasse bemalt werden, bevor am Donnerstag die vierte Klasse die Endfertigung der Trennkisten durchführte. Alles natürlich unter der „strengen“ Aufsicht der Mitarbeiter der Tageswerkstätte Mureck. So konnten dann am Freitag alle 51 Trennkisten ihrer Bestimmung übergeben werden. Die praktische Arbeit war also vollbracht!
Doch was nützt das schönste, teuerste Abfalltrennsystem, wenn man nicht damit umgehen kann? Hier traten dann auch die Umweltberater des AWV Radkersburg in Aktion! Die Umweltberater kamen in die einzelnen Klassen und trennten dort mit den Schülern gemeinsam richtigen Abfall. Diese hatte die Schüler von zu Hause mitgenommen. Viele Fragen der Schüler konnten so gleich praktisch beantwortet werden und manche Fehler (der Eltern) aufgedeckt werden.

Nach den vier Tagen hatten nun alle Schülerinnen und Schüler das Rüstzeug für die große „Abfallolympiade“. Der Freitag stand unter dem Motto: „Richtiges Abfalltrennen mit Spiel und Spaß“. Dazu waren alle Kinder eingeladen, an diversen Spielen mitzumachen. Natürlich erhielt ein jedes Kind einen richtigen Spielepaß, wo die errungenen Punkte exakt festgehalten wurden. Am Ende des Spieltages stand dann die große Auswertung am Programm: Nach langem rechnen und tüfteln gelanget die Oberschiedsrichter zum Entschuss, dass alle 80 Schülerinnen und Schüler sich von nun an „Abfallmeister“ nennen durften. Es gab auch einige Geschenke, wie z.B. einen Bleistift und Comic zum Thema Glasverpackungen. Auch für die derzeitige Leiterin Fr. Elisabeth Dopona gab es ein kleines Andenken an das Projekt. Bürgermeister Alois Domittner und Bezirksschulinspektor Hans Holz kamen auch zur Abschlussveranstaltung in die VS Halbenrain. Beide meinten, dass von nun an das Abfalltrennen in der VS Halbenrain ein „Kinderspiel“ sein werde!