Umsetzung der Deponieverordnung bringt besseren Schutz von Gesundheit und Umwelt

Getrennte Sammlung wertvoller Altstoffe bleibt unverändert

Ab 1. Jänner 2004 wird der gesamte Restmüll aus dem Bezirk Feldbach in der mechanisch-biologischen Restabfallbehandlungsanlage in Halbenrain behandelt.

Die Vorteile:
Für Gesundheit und Umwelt gefährliche Stoffe werden unschädlich gemacht.
Der zu deponierende Abfall wird reduziert.
Die Energie der Abfälle wird genutzt.

Bei diesem Verfahren erfolgt die Abtrennung von Altstoffen und von heizwertreichen Fraktionen, die als Ersatzbrennstoff in der Industrie eingesetzt oder zur Energieerzeugung genutzt werden. Der verbleibende heizwertarme Anteil wird zerkleinert und anschließend biologisch behandelt (Verrottung oder Vergärung). Dadurch wird vor der endgültigen Ablagerung das Volumen reduziert und die biologische Stabilisierung erreicht. Auf technisch hochentwickelte Deponien gelangen nur noch chemisch stabile Rückstände, die keine aufwändige Nachsorge mehr erfordern und künftig weder Umweltrisiken noch unvorhersehbare Kosten verursachen.

Bei diesem Verfahren erfolgt die Abtrennung von Altstoffen und von heizwertreichen Fraktionen, die als Ersatzbrennstoff in der Industrie eingesetzt oder zur Energieerzeugung genutzt werden. Der verbleibende heizwertarme Anteil wird zerkleinert und anschließend biologisch behandelt (Verrottung oder Vergärung). Dadurch wird vor der endgültigen Ablagerung das Volumen reduziert und die biologische Stabilisierung erreicht. Auf technisch hochentwickelte Deponien gelangen nur noch chemisch stabile Rückstände, die keine aufwändige Nachsorge mehr erfordern und künftig weder Umweltrisiken noch unvorhersehbare Kosten verursachen.

Die getrennte Sammlung von verwertbaren Altstoffen wie Papier, Biomüll, Verpackungen aus Glas, Metall, Kunststoff und Verbundstoffen sowie Problemstoffen wird auch in Zukunft unverändert durchgeführt.
Mit der Umsetzung der Deponieverordnung setzt die Abfallwirtschaft im Bezirk Feldbach einen wichtigen Schritt in Richtung Nachhaltigkeit. Die Belastung der Umwelt durch Treibhausgase wie Methan und Kohlendioxid sinkt, das Grundwasser wird langfristig geschützt und künftige Generationen werden nicht mit der teuren Sanierung risikoreicher Altlasten konfrontiert.

Mit der Umsetzung der Deponieverordnung setzt die Abfallwirtschaft im Bezirk Feldbach einen wichtigen Schritt in Richtung Nachhaltigkeit. Die Belastung der Umwelt durch Treibhausgase wie Methan und Kohlendioxid sinkt, das Grundwasser wird langfristig geschützt und künftige Generationen werden nicht mit der teuren Sanierung risikoreicher Altlasten konfrontiert.

Der Abfallwirtschaftsverband Feldbach möchte sich bei Ihnen für die vorbildliche Sammlung von Altstoffen bedanken. Das trägt ganz wesentlich zu einem sauberen Ortsbild und einer intakten Umwelt bei.

Wir Österreicher haben uns bei der getrennten Sammlung von Abfällen in Europa eine Spitzenposition erkämpft. Papier, Glas, Metalle oder Plastikflaschen stellen wertvolle Rohstoffe dar, die wir wiederverwerten.

Wir haben schon viel erreicht. Unterstützen Sie die getrennte Sammlung von Altstoffen so gut wie bisher!



Ihr UAB-Team vom Abfallwirtschaftsverband Feldbach