Spatenstich für das Altstoffsammelzentrum!

Es ist soweit, die Baustelle in Ratschendorf wurde feierlich eröffnet!

Regionales Altstoffsammelzentrum in Ratschendorf

Viele Persönlichkeiten folgten der Einladung nach Ratschendorf und feierten gemeinsam mit dem Abfallwirtschaftsverband Radkersburg den Spatenstich für das regionale Altstoffsammelzentrum. Bgm. Doupona, Obmann des Abfallwirtschaftsverbandes Radkersburg: „Mit dem gemeinsamen Altstoffsammelzentrum in unserer lebenswerten Region beschreiten wir einen neuen Weg der Abfallkultur." Der Sinn liegt darin, Wertstoffe aus dem Abfall professionell herauszufiltern und bestmöglich zu vermarkten. Deshalb werden auch rund 100 verschiedene Abfälle getrennt erfasst. In Zeiten wie diesen, soll man alle Möglichkeiten nutzen, um effizienter zu sein.

Die Bauphase reicht bis zum Sommer. Ab Herbst wird der Betrieb aufgenommen. Für die bestehenden kleinen Gemeindesammeleinrichtungen gibt es entsprechende Nachnutzungskonzepte. Die schrittweise Umstellung in den Gemeinden wird bis Ende 2012 abgeschlossen sein und spätestens ab 2013 kann das neue regionale Altstoffsammelzentrum in der geographischen Mitte des Bezirkes von allen Bewohnerinnen und Bewohnern der Region in Anspruch genommen werden. „Ich freue mich, Sie ab Herbst des Jahres als Kunde im neuen Zentrum begrüßen zu dürfen", meint Bgm. Doupona weiter.

Die Baukosten belaufen sich dabei auf rund 1,3 Mio. Euro, wobei ein beträchtlicher Teil vom Land Steiermark gefördert wird! Für die Gemeinden entsteht dadurch kein zusätzlicher finanzieller Aufwand. Im Gegenteil, diese sparen von Beginn an Abfallkosten. Auch der laufende Betrieb soll sich selbst erwirtschaften. Positiv zu erwähnen sind außerdem die Arbeitsplätze, die in der Region geschaffen werden.

Ab Herbst 2012 kann also jeder bequem, rasch und getrennt seine Abfälle - außer Restmüll - im regionalen Altstoffsammelzentrum in Ratschendorf meist kostenlos abgeben. Dann wird es auch mit langen Wartezeiten bis zum nächsten Öffnungstermin und Schlangestehen vorbei sein, denn das neue Altstoffsammelzentrum wird an rund 200 Tagen pro Jahr - auch samstags - geöffnet haben!

Wichtig: Bei der Restmüll-, Altpapier-, Gelber Sack- bzw. Gelbe Tonne-, Dosen-, Biomüll- und Altglassammlung ändern sich dadurch nichts. Hier bleibt alles wie es ist!

Gehen wir diesen Weg gemeinsam, um die positive Entwicklung unseres Abfallwirtschaftsverbandes fortzusetzen. Geben Sie den Abfall mit den Wertstoffen nicht in irgendwelche Hände, sondern vertrauen Sie ihn uns an und bringen Sie Sperrmüll, Problemstoffe, Holz, Eisen, Karton, usw. vorsortiert ab August nach Ratschendorf. Der Beginn der neuen Abfallkultur ist nahe!

Gruppenfoto Spatenstich regionales Altstoffsammelzentrum