Link zur Startseite

Vorwort von Obmann Bgm. Franz Silly

Obmann Franz Silly 
Obmann Franz Silly

Die Abfallwirtschaft befindet sich in einem stetigen Entwicklungsprozess. Die sich immer erweiternde und ändernde Vielfalt der Konsumgüter wirkt sich letztlich auch auf die Abfallentsorgung aus. Das Erreichen der vorgegebenen Recyclingquoten, erhöhte Sicherheitsstandards bei der Sammlung durch neue gesetzliche Bestimmungen aber auch Themen wie „RE-USE" oder „Reparieren statt wegwerfen" erfordern es, die Abfallentsorgung immer wieder neu auszurichten.

Unser langfristiges Ziel ist ein bezirksweit einheitlicher Standard für alle Altstoffsammelzentren mit bürgerfreundlichen Öffnungszeiten, die allen BewohnerInnen offen stehen. Dadurch kann eine bessere Sammelqualität mit höheren Wertstofferlösen erzielt werden.
Dafür braucht es geschultes Personal und moderne ASZ, die über eine gute technische Ausstattung und großzügige Lager- und Manipulationsflächen verfügen, welche nicht in jeder Gemeinde angeboten werden müssen.

Das bringt für den AWV Deutschlandsberg, insbesondere aber für seine Mitglieds­gemeinden als Betreiber der Altstoffsammelzentren neue Herausforderungen mit sich. Jetzt gilt es nämlich, nachhaltige überregionale Konzepte im Sinne gemeindeübergreifender Kooperationen zu finden, um die Vorgaben der steirischen Strategie hinsichtlich des ASZ-Betriebes zu erfüllen.

Dabei werden die Gemeinden von unseren drei AbfallberaterInnen unterstützt, die ferner bestrebt sind, die Bevölkerung durch objektive Information und laufende Beratung zum nachhaltigen Umgang mit Abfall- und Wertstoffen zu motivieren. Dabei legen wir großen Wert auf offene Kommunikation und konstruktive Diskussion und schaffen damit Akzeptanz für Veränderungen. Gemeinsam mit den BürgerInnen, den Gemeinden, den EntsorgungspartnerInnen und den politischen VerantwortungsträgerInnen sind wir bestrebt, ökologische, ökonomische und soziale Aspekte so in Einklang zu bringen, dass damit eine möglichst breite Akzeptanz für ein zukunftsorientiertes Abfall- und Wertstoffentsorgungssystem gegeben ist.

So kann auch für die Zukunft das reibungslose Funktionieren des Gesamtsystems „Abfallvermeidung - Abfallverwertung - Abfallentsorgung" in den Gemeinden sichergestellt werden.

Ihr Bürgermeister

Franz Silly